Archiv für August 2012

Der persönliche Geschmack entscheidet über die Variante Gutes Besteck hat seinen Preis. Da sowohl beim Kochen, als

Dienstag, 14. August 2012

Gutes Besteck hat seinen Preis. Da sowohl beim Kochen, als auch beim Essen nichts über gutes Besteck geht, mache ich mir, wie viele andere leidenschaftliche Hobbyköche auch, des öfteren Gedanken über die richtige Besteckaufbewahrung. Schließlich soll das gute Besteck seinen Wert ja auch möglichst lange erhalten. Gute Besteckhalter habe ich auf http://www.gabelerie.de/Besteckaufbewahrung:::1.html gesehen.

Der Gute Schnitt steht auf Messers Schneide.

Für ein wirklich gutes Kochmesser gebe ich gern ein paar Euro mehr aus. Schließlich rechtfertigt das gute Schneideergebnis den höheren Preis allemal. Bei einem Steakmesser sieht es nicht anders aus. Bei unsachgemäßer Pflege und Lagerung leiden jedoch sowohl die Klinge als auch das Schneideergebnis. Auch das gute Besteck für die Familienfeste soll möglichst lange in glänzender Pracht erstrahlen. Zum Glück gibt es auch hierfür die passenden Lösungen zur schonenden Besteckaufbewahrung.

Der persönliche Geschmack entscheidet über die Variante

Metallen wird im Allgemeinen eine starke Widerstandskraft nachgesagt. Dennoch zerkratzen Besteckteile aus Silber oder Edelstahl schnell, wenn sie an einander reiben. Auch der Schutz vor Korrosion ist bei der Aufbewahrung und Pflege von Besteck ein großes Thema. Vor allem Besteck aus Silber neigt dazu, sich schwarz zu verfärben. Neben säurefreien Materialien ist der Abstand zwischen den einzelnen Besteckteilen von Großer Bedeutung. So gibt es Besteckhalter für Einzelteile ebenso wie Besteckhalter für bis zu 12 Teile. Neben den einteiligen Besteckhaltern gibt es auch zweiteilige Ausführungen, welche beispielsweise an der Spitze und dem Griffende eines Messers befestigt werden. Hier ist der Platzbedarf für die Besteckaufbewahrung im Schrank zwar größer, jedoch ist dieser Platz gut investiert. Auch beim nächsten festlichen Essen glänzt das gute Besteck immer noch wie neu.