Archiv für Oktober 2012

Dämmung – Optische Faszination und effiziente Energieeinsparung

Dienstag, 9. Oktober 2012

Dämmung – Optische Faszination und effiziente Energieeinsparung

Die Dämmung ist aktuell ein sehr wichtiges Thema, welches insbesondere durch eine effiziente Dämmung ein hohes Einsparungspotenzial in sich birgt. Die Regulierung der Raumtemperatur wird durch dämmen einfacher gestaltet und ist mit einem deutlich geringerem Aufwand verbunden. Im Winter werden die Heizkosten bis zu 40 % gesenkt und die Raumtemperatur wird durch das dämmen effektiver auf einem Niveau gehalten. Der unnötige Energieverlust wird zugleich neben dem erhöhten Aufwand zur Erreichung der gewünschten Raumtemperatur durch eine effektive Dämmung somit vermieden. Zudem sind neben dem Einsparungspotenzial der optische Effekt der Fassade eine Augenweide und Faszination. Auf der Webseite http://daemmung.caparol.de/gestaltung/ sind nähere Details und Informationen vorhanden.

Mehrwert durch dämmen

Die Fassadendämmung bietet einen Mehrwert im äußeren Erscheinungsbild und der attraktive optische Effekt bedingt auch eine Wertsteigerung des Gebäudes, die auch durch die effiziente Energieeinsparung zusätzlich gesteigert wird. Die Wertsteigerung wird auch durch die signifikant messbare Ökobilanz geprägt und die Verwendung von qualitativ hochwertigen Materialien steigert die Lebensdauer der Fassadendämmung.

Die Technologie der Dämmungssysteme dient für die langjährige Erhaltung und Stabilität der Bausubstanz und bildet somit auch insgesamt eine Schutzfunktion für die Immobilie. Zudem dienen die Materialien für die Fassadendämmung auch für entsprechende Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse. Äußere Einflüsse wie Hagel oder andere Wettereinflüsse oder Gegenstände die auf die Fassade einwirken, können durch die Verwendung widerstandsfähiger Dämmsysteme vor Schäden schützen.

Winterliches Vergnügen am Marronistand

Dienstag, 9. Oktober 2012

Winterliches Vergnügen am Marronistand

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Neben Glühweinständen vor Weihnachten findet man auf Märkten in der kalten Jahreszeit auch Marronistände, die Köstlichkeiten verkaufen. Die marrone wächst zwar nur in wärmeren südlichen Gebieten, wird aber gerne importiert, zumal die Esskastanie einen sehr speziellen süß-nussigen Geschmack hat.

Die Marrone

Die Marrone und Nahrungsmittel, die daraus hergestellt wurden, gehörten in den ärmeren Ländern des Südens zu den Grundnahrungsmitteln. In nördlichen Regionen eher exotisch sorgt sie an Marroniständen für regen Absatz bei den Händlern. Wenn Sie schon einmal selbst auf die Idee gekommen sind, einen kleinen Marronistand zu betreiben, können Sie bei http://www.strazzini-marroni.ch die notwendigen Utensilien erhalten. Eine Auswahl an verschiedenen Sorten der Marrone, die sich sehen lassen kann, finden Sie dort.

Der gemietete Marronistand

Neben den Esskastanien kann man sich auch lediglich einen Stand mit dem notwendigen Zubehör mieten. Allerdings geht das nur im Großraum Bern. Für das ganz besondere Event auf Ihrem Markt oder als Attraktion ist der Marronistand sicherlich passend. Eine Marrone ist sonst leider nicht immer leicht gefunden und schnell zubereitet. Das Personal können Sie ebenfalls dazu buchen, wenn Sie mit der Marronizubereitung eher wenig Erfahrung haben.

Der kleine Snack für Zwischendurch

Feinschmecker wissen diese kleine, warm zubereitete Köstlichkeit zu schätzen. Andere schwören auf die Kombination von Glühwein und Esskastanien. Ob Sie nun Gourmet oder Gourmand sind, sehr häufig werden Sie die Marrone wahrscheinlich nicht kosten. Halten Sie Ausschau nach einem Marronistand in der Winterzeit und gönnen Sie sich die Abwechslung.